FAQ

Fragen und Antworten rund um das Thema "Teilnahme an der Forschungsklasse"

Wer kann teilnehmen?

Nur Studierende der Fächer Ägyptologie und Afrikanisten, Ethnologie, Interkulturelle Kommunikation und Bildung, Japanologie, Sprachen und Kulturen der Islamischen Welt können sich auf Teilnehmerplätzer bewerben.

Welches Niveau sollte ich mitbringen?

Möglichst Masterniveau, allerdings sind auch Studierende im fortgeschrittenen Bachelorstudium willkommen.

Wie viele Semester muss ich die Kurse belegen?

Insgesamt müssen die Kurse von zwei aufeinander folgenden Semestern belegt werden, beginnend mit dem Wintersemester.

Beginnen die Kurse im Winter- oder im Sommersemester?

Studierende können sich nur zum Wintersemester bewerben.

Wann wäre der nächst mögliche Einstieg?

Zum Wintersemester 2016/17 ist die Belegung der Kurse für 20 neue Studierende möglich.

Was für Veranstaltungen werden angeboten?

Wintersemester: 1 wöchentliches Seminar "Introduction to Heritage Studies" und 7 BlockseminareSommersemester: 6 BlockseminareWeitere Informationen finden Sie auch hier.

Muss ich an allen Veranstaltungen teilnehmen?

Alle Veranstaltungen sind Pflichtveranstaltungen, d.h. Sie dürfen zwei Unterrichtseinheiten à 90 Minuten unentschuldigt fehlen. Für alle weiteren Fehlstunden müssen Sie ein Attest vorlegen.

Wie viele CP erhalte ich?

Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten die Teilnehmer 12 CP.

Muss ich ins Ausland?

Jein. Zu Beginn der Forschungsklasse legen Sie fest, in welchem Land Sie ihre Forschungsphase durchführen möchten. An das Zielland angepasst erhalten Sie eine Reisekostenpauschale, die Ihnen den Auslandsaufenthalt finanziell erleichtern soll. Wenn Sie diese erhalten haben, müssen Sie zwischen Februar und April ins Ausland oder aber die Pauschale zurückerstatten. Alternativ können die TeilnehmerInnen ihre explorative Forschungsphase auch in Deutschland durchführen, wofür sie allerdings keine Reisekostenpauschale erhalten.

Wie hoch ist die Reisekostenpauschale?

Die Höhe der Pauschale orientiert sich an den Zielländern. Einen guten Eindruck erhalten Sie, wenn Sie sich die Pauschalen des DAAD für "Aufenthalte bis zu 3 Monate" anschauen.

In welches Land kann ich gehen?

Prinzipiell sind Sie hier frei in Ihrer Wahl. Einige Länder werden von den Fachvertretern der Forschungsklasse betreut. Falls Sie aber in ein anderes Land reisen möchten, so wenden Sie sich einfach an den entsprechenden Dozenten und lassen sich beraten. Sie müssen selbst entscheiden, was Sie sich zutrauen können und möchten. Die Wahl Ihres Ziellandes sollte in der Regel einen direkten Zusammenhang zu Ihrem Studienfach aufweisen. Länder, für die eine Einreisewarnung besteht, kommen nicht in Frage.